Evangelische Segenskirche Delbrück

Beisetzung

Wenn ein nahe stehender Mensch stirbt, ist das immer ein schmerzhaftes Ereignis. Doch zu Schmerz und Erschrecken kommt bald die Frage hinzu: was ist nun zu tun?

Als Erstes ist es wichtig, einen Arzt oder eine Ärztin zu informieren, der oder die den Tod feststellt.

Außerdem sollten Sie ein Bestattungsinstitut kontaktieren. Dieses wird Sie bei allen weiteren Schritten und Entscheidungen unterstützen. Adressen finden Sie im Internet oder im Telefonbuch.

Sie können, wenn Sie möchten, die Pfarrerin um eine Aussegnung bitten. Dann rufen Sie sie direkt an, noch bevor das Bestattungsunternehmen den oder die Verstorbene abholt.

Andernfalls wird das Bestattungsunternehmen eine unserer Pfarrerinnen informieren. Sie wird sich dann bei Ihnen melden und mit Ihnen einen Termin für ein Gespräch zur Vorbereitung der Beerdigung vereinbaren.

Für das Gespräch können Sie, wenn es Ihnen möglich ist, einen tabellarischen Lebenslauf erstellen, Lieder auswählen oder nachforschen, ob es einen Bibelvers gab, der den oder die Verstorbene begleitet hat. Sollten Sie dazu keine Zeit oder Kraft haben, wird die Pfarrerin mit Ihnen und für Sie das alles vorbereiten. Wenn es Ihr Wunsch ist, mit der Trauergemeinde zu singen, ist natürlich auch die Orgelbegleitung in der Kirche oder der Kapelle möglich. Wir bitten Sie freundlich, unsere Kirchengemeinde für die Inanspruchnahme einer Organistin mit 30 Euro zu unterstützen. Sollten Sie keinen Orgeldienst wünschen, bringt die Pfarrerin oder der Bestatter geeignete Musik von einer CD mit, die dann für Sie kostenlos ist.

Die Beerdigung wird von der Pfarrerin vorbereitet und geleitet. Sie haben in diesem Rahmen noch einmal Gelegenheit, sich an den verstorbenen Menschen, wie Sie ihn kannten, zu erinnern und sich von ihm oder ihr zu verabschieden.

Die Pfarrerin ist auch gerne über die Beerdigung hinaus für Sie ansprechbar, wenn Sie Trost und Hilfe oder einfach eine Begleiterin auf dem Weg des Abschieds brauchen.

Auch vor dem Tod eines Menschen können Sie schon Kontakt zu unseren Pfarrerinnen aufnehmen, wenn Sie sich beispielsweise eine Andacht zum Abschied wünschen, weil absehbar ist, dass ein Mensch sterben wird und Sie sich voneinander verabschieden müssen. 

Aber auch wenn die Krankheit eines Angehörigen oder Ihre eigene Erkrankung viel Kraft von Ihnen fordert und Sie sich Begleitung wünschen, sind unsere Pfarrerinnen für Sie ansprechbar.

weitere Information der EKD zum Thema Tod/Sterben

Segenskirche

Gemeindebüro

05250/53461

pad-kg-delbrueck@kkpb.de

Pfarrerin Hische

05250/9369300

gabriele.hische@kk-ekvw.de

Pfarrerin Hempert-Hartmann

05250/54081

claudia.hempert-hartmann@kk-ekvw.de

Das Copyright der Losungstexte liegt bei: Evang. Brüder-Unität Herrnhut und Bad Boll sowie Friedrich Reinhardt Verlag.